Kompetent Gradlinig Stark
 
 
 
 
 
 

BDS Geschäftsstelle

Standort der Verwaltung

Wir haben unsere Verwaltung in ein neues Bürogebäude verlegt. Sie finden uns in Holzwickede,
Ferdinand-Porsche-Str. 1 (am Flughafen Dortmund) und erreichen uns unter der Telefon 02301/91968-0.

Social Media:          

So erreichen Sie uns:

BDS/BVMU Logo

Kurz­porträt

Alles Wissenswerte über den Verband in 65 Sekunden.

Kurzporträt BDS/BVMU

  Im Gespräch mit…


DEUTSCHLAND

Agenda 2030 soll Deutschland aus der Krise führen

Dr. Carsten Linnemann

Agenda 2030 soll Deutschland aus der Krise führen – „Streitkultur auf Tiefpunkt angelangt“

In einem Gespräch mit Staatssekretär a.D. Friedhelm Ost und Janina Schäfer machte CDU-Generalsekretär Carsten Linnemann deutlich, dass er Diskussionen über die Einführung einer Vier-Tage-Woche bei vollem Lohnausgleich und ­eines bedingungslosen Grundeinkommens für kontraproduktiv hält. Daher plädiere er für ­eine Agenda 2030, um Deutschland aus der Krise zu führen. Hierzu ­gehöre eine große Steuerreform. Es könne nach seiner Ansicht nicht sein, dass inzwischen der 1,3fache durchschnittliche Lohn ­dazu führe, den Spitzensteuersatz zahlen zu müssen. Vor rund 20 Jahren hätte man das 15- bis 20fache ­verdienen müssen, um unter den Spitzensteuersatz zu fallen, hob ­Linnemann hervor. Er würde sogar noch einen Schritt weiter gehen, unterstrich der CDU-Generalsekretär. Derjenige, der Überstunden mache oder als Rentner im Betrieb verbleibe, müsste einen finanziellen Anreiz erhalten. Er denke dabei an rund 2.000 Euro im Monat, die dann steuerfrei blieben, konkretisierte der promovierte Volkswirt seine Überlegungen. Weiterhin beklagte Carsten Linnemann, dass die Streitkultur in Deutschland auf einem Tiefpunkt angelangt sei. Typen wie Alfred Dregger, Franz Josef Strauß, Helmut Kohl und Herbert Wehner seien heute rar gesät. Er würde sich freuen, wenn wieder mehr Leute in die Politik gingen, die klare Positionen hätten und zu ihren Überzeugungen stünden. "Auch wenn Gegenwind kommt."

mehr...

DEUTSCHLAND

Ein unbequemer Mahner und Freigeist

Dr. Peter Ramsauer

„Meine Warnungen wurden als ‚falsch‘ abqualifiziert“

Mit über 33 Jahren Parlamentarierschaft gehört der CSU-Politiker Dr. Peter Ramsauer zu den politischen Urgesteinen des Deutschen Bundestags. Der frühere Bundesverkehrs- und Bauminister war und ist dafür bekannt, seine Meinung nicht hinterm Berg zu halten und vielfach gegen den Strom zu schwimmen - auch in der eigenen Fraktion.
In einem Gespräch mit Anita und Joachim Schäfer sprach Peter Ramsauer Klartext. So gehöre der Atomenergieausstieg und die Flüchtlingspolitik zu den katastrophalsten politischen Fehlern der damaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel. Eine falsche Weichenstellung sieht der direkt gewählte Traunsteiner Bundestagsabgeordnete weiterhin bei der Massenmigration und in der nach seinen Worten verfehlten Asylpolitik der Bundesregierung und der EU. So habe er vollstes Verständnis für die restriktive Haltung von Ungarns Ministerpräsidenten Orbán, wenn es um die Aufnahme von Wirtschaftsflüchtlingen gehe. Auch könne er nur vor schwarz-grünen Gedankenspielen warnen, wie sie in der Schwesterpartei CDU anzutreffen seien, machte Peter Ramsauer sein heutiges politisches Engagement deutlich.

mehr...

DEUTSCHLAND

Jana Schimke

Jana Schimke

Fehlanreize beim Bürgergeld

Als Vorsitzende des Bundestags­ausschusses für Tourismus und als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales sowie als stellvertretende Bundesvorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) kennt Jana Schimke die Sorgen und Nöte der kleinen und mittleren Betriebe – besonders im Bereich der Gastronomie. Aber auch Themen wie „Innere Sicherheit“, „Schutz des Rechtstaates“ und „Schutz der EU-Außengrenzen“ kommen bei Jana Schimke nicht zu kurz, wie sie in einem Gespräch mit Janina Schäfer deutlich machte.

mehr...

DEUTSCHLAND

Ein unbequemer Mahner und Freigeist

Klaus-Peter Willsch

Ein unbequemer Mahner und Freigeist

In einem Gespräch mit Anita Schäfer kritisierte der CDU-Finanzexperte Klaus-Peter Willsch das geplante Gebäude- Energiegesetz der Ampelkoalition. Offen bleibe, was der Begriff „Technologieoffenheit“ konkret bedeute. Dass die Wärmepumpe nciht für alle Immobilien passe, sondern vielfach fünf- bis sechsstellige Eurosummen an Vorleistungen für Dämmung, Heizkörperaustausch und Ähnliches erfordere, wollten die Ideologen in Habecks „Family&friends“- Ministerium nicht zur Kenntnis nehmen, so Willsch. Er könne nur hoffen, dass die FDP entsprechend dem Antrag von Frank Schäffler noch erreiche, dass es zu bürgerfreundlichen Änderungen im Gebäude-Energiegesetz komme. Dass die Bündnisgrünen, deren Handschrift das Gebäude-Energiegesetz maßgebend trage, die Lebenswirklichkeit der Menschen im Land nicht kennen würden, hänge damit zusammen, dass die meisten der grünen Politiker in ihrer Großstadtblase lebten und mit der Lebenswirklichkeit der restlichen Bevölkerung nichts am Hut hätten, hob Klaus-Peter Willsch hervor.

mehr...

DS-LITERATUR

Von Rettern und Rebellen

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch hat sich auch als Buchautor einen ­Namen gemacht. Im Jahr 2015 erschien im Finanzbuch Verlag sein Werk „Von Rettern und ­Rebellen“. Im Klappentext heißt es: „Klaus-Peter Willsch packt schonungslos aus: Die Bundesregierung war seit Beginn der Eurokrise nicht nur vollkommen planlos, sondern hat auch gegenüber dem Bundestag gezielt Informationen zurückgehalten. Doch Willsch stellte sich entschlossen gegen den kollektiven Rechtsbruch und die Plünderung Deutschlands durch die Schuldenstaaten Europas. Er ­verstieß damit jedoch gegen ein ungeschriebenes Gesetz: Folge deiner Führung!

WIRTSCHAFT UND MITTELSTAND

Das BDS/BVMU-Kuratorium: Geballte Kompetenz – Meinung, die Gehör findet

BDS/BVMU-Kuratorium

Friedhelm Ost will Gremium zur mittelstandspolitischen Denkfabrik umstrukturieren

Der langjährige Leiter der ZDF-Wirtschaftsredaktion (WISO) und spätere Regierungssprecher von Bundeskanzler Helmut Kohl, Staatssekretär a.D. Friedhelm Ost, machte ­ in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des BDS/BVMU-Kuratoriums auf der Tagung des Gremiums im Unnaer Hotel Katharinenhof deutlich, dass er das Kuratorium zu einer mittelstands­­politischen Denkfabrik umstrukturieren will. Systematisch sollen dann Anregungen, eigene Vorschläge und Impulse zu aktuellen Fragen und ­Problemstellungen in die landes- und bundes­­politischen Parteien sowie an inhaltlich nahestehende Organisationen transportiert werden. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde die personelle Zusammensetzung des Kuratoriums durch hochkarätige Persönlichkeiten verstärkt.

mehr...

DEUTSCHLAND

Energiepolitik: Wo bleibt die Stimme der Vernunft?

Fritz Vahrenholt

Energiepolitik: Wo bleibt die Stimme der Vernunft?

Der frühere Hamburger Umweltsenator Fritz Vahrenholt beklagt die ideologische Engstirnigkeit, die verantwortbare technologische Lösungen verhindert. Warum er den Bezug von Flüssiggas aus den USA für wenig sinnvoll erachtet, weshalb er den Plan der Bundesregierung, auf fossile Energiequellen verzichten zu wollen, für Traumtänzerei hält und warum er den Anhängern der „Ende ­Gelände“-Bewegung empfiehlt, besser auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking als in Deutschland zu demonstrieren, begründete Frizt Vahrenholt in einem Gespräch mit Janina Schäfer.

mehr...

DS-LITERATUR

MeinungsUnfreiheit

Prof. Fritz Vahrenholt analysiert ideologiefrei die aktuelle Energiepolitik und stellt erneut klar, dass ein deutscher Alleingang unsinnig, weltfremd und selbstzerstörerisch ist. Er zeigt nicht nur die Ursachen dieser Misere auf, sondern bietet auch noch Lösungen an – heutzutage ein Alleinstellungsmerkmal in dieser weltanschaulich geprägten Debatte.
Verlag: Langen Müller, München, 22,- €

MEDIEN

Julian Reichelt

Der Mehrheit
eine Stimme geben

Ex-Bild-Chefredakteur Julian Reichelt plant ambitionierte und emotionsgetriebene neue Medienmarke mit dem Schwerpunkt „Mittelstand“. Mit seinem YouTube-Kanal möchte er den Menschen das Gefühl geben, dass sie gehört werden, dass sie verstanden werden, dass ­jemand in ihrem ­Namen spricht und der mit ihren Augen auf die Welt blickt, erläuterte Julian Reichelt in einem Gespräch mit Anita und Joachim Schäfer seine Intentionen.

mehr...

KOOPERATIONSPARTNER

Logo Dennis Read

Ihr zuverlässiger Partner für:
Webdesign / Webseiten
Individualprogrammierung
IT-Dienstleistungen
Web-Hosting


Unsere Stärken:
PHP • HTML • CSS • SCSS • JS • jQuery • gulp • Composer • Datatables • Smarty • MySQL • MSSQL • WordPress • JTL • Typo3 • GIT • ESET • Mailstore


Nehmen Sie noch heute Kontakt auf für eine persönliche Beratung:
+49 231 13016536
kontakt@dennisread.de
www.dennisread.de

DEUTSCHLAND

Mut zur eigenen Meinung

Frank Schäffler

Mut zur eigenen Meinung

Frank Schäffler wird seinem Ruf als kritischer Geist der FDP-Bundestagsfraktion gerecht: „Minderheitsmeinung wird zur Mehrheitsmeinung hochstilisiert – Gender-Ideologie in öffentlichen Bereichen nicht akzeptabel – Nicht nur abnicken, was im Kabinett beschlossen wird“, machte Schäffler in einem Gespräch mit Anita und Joachim Schäfer seinen politischen Standort deutlich. Liberale müssten mehr Mut zur Freiheit zeigen und sich an die Seite derer stellen, die durch die Apologeten der Cancel Culture an den Pranger gestellt würden, so Frank Schäfflers unmissverständliche Botschaft.

mehr...

DEUTSCHLAND

Wohlstand nicht ins Ausland exportieren

Wolfgang Kubicki

Wohlstand nicht ins Ausland exportieren

Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki plädiert für die Erschließung eigener Gasvorkommen in der Nordsee, in Niedersachsen, in Baden-Würtemberg und in Mecklenburg-Vorpommern, die Deutschland in den nächsten 30 Jahren komplett unabhängig von allen Gasimporten machen könnten. Deutschland wäre somit autark, könnte die Preise deckeln und müsste somit den Wohlstand nicht in die Vereinigten Staaten oder in die arabischen Länder exportieren, sagte Wolgang Kubicki in einem Gespräch mit Anita Schäfer.

mehr...

DS-LITERATUR

MeinungsUnfreiheit

Wolfgang Kubicki liefert eine treffende Analyse zu einem der höchsten Güter unserer Demokratie. Die zunehmende Angst vieler Bürgerinnen und Bürger, ihr Grundrecht auf freie Meinungsäußerung auszuüben, wirkt erschreckend. Wo Meinungskorridore sich verengen und Debatten nicht mehr sachlich geführt, sondern aufs Äußerste moralisiert werden, stirbt die Meinungsfreiheit und mit ihr die Grundlage unseres gesellschaftlichen Diskurses.

WIRTSCHAFT UND MITTELSTAND

Gitta Connemann: Belastungsmoratorium soll Gesetze auf den Prüfstand stellen

Gitta Connemann

Belastungsmoratorium soll Gesetze auf den Prüfstand stellen

In einem Gedankenaustausch mit BDS/BVMU-Vorstandsmitglied Anita Schäfer und Hauptgeschäftsführer Joachim Schäfer erläuterte Gitta Connemann die Schwerpunkte ihrer „Mittelstandsoffensive 22“, deren Ziel es sei, den Mittelstand sowohl steuerlich als auch von Bürokratie zu entlasten. Nach Connemanns Ausführungen gehört hierzu ein sogenanntes „Belastungsmoratorium“, das alle Belastungen für Unternehmen und Beschäftigte durch Gesetze und andere Regelungen auf den Prüfstand stellt.

mehr...

KOOPERATIONSPARTNER

Logistik Ausbildungszentrum NRW

Logistik Ausbildungszentrum
NRW GmbH

Sonderkontionen für BDS-Mitglieder!
E-Mail: info@laz-nrw.de

mehr...

EUROPA

Unsere Warnungen wurden auf die leichte Schulter genommen

Generalkonsul Marcin Kròl

„Warnungen wurden auf die leichte Schulter genommen“

Polens Generalkonsul Marcin Kròl erinnerte in einem Gespräch mit Anita Schäfer an die Worte des früheren polnischen Präsidenten Lech Kaczyński. Dieser habe nach der russischen Invasion in Georgien klare Worte gefunden und vor weiteren kriegerischen Handlungen Moskaus gewarnt: Die nächsten Ziele Russlands könnten dann unter anderem die Ukraine, aber auch vielleicht Polen und die baltischen Staaten sein. Aber die deutsche Führungsspitze habe dies nicht hören wollen und auf die leichte Schulter genommen, so Konsul Kròl im Rückblick auf die Ära der Merkel-Regierung.

mehr...

EUROPA

Klaus-Peter Willsch

Klaus-Peter Willsch

Inflation im Euroraum

Der CDU-Finanzexperte Klaus-Peter Willsch kritisiert die EZB. Diese habe sich durch ihr Handeln der letzten Jahre in eine nahezu ausweglose Lage manövriert. Steigende Preise bei zeitgleich schwächelnder Konjunktur — das ist der Alptraum eines jeden Volkswirts.

mehr...

WIRTSCHAFT UND MITTELSTAND

Julia Klöckner

Julia Klöckner

Sofortprogramm für Unternehmen und Beschäftigte

Unter Federführung der früheren Bundeslandwirtschaftsministerin und jetzigen wirtschaftspolitischen Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Julia Klöckner, wurde ein umfassendes und fundiertes Sofortprogramm für Unternehmen und Beschäftigte erarbeitet. In einem Gedankenaustausch mit BDS/BVMU-Vorstandsmitglied Anita Schäfer und Hauptgeschäftsführer Joachim Schäfer erläuterte Julia Klöckner die Schwerpunkte des Sofortprogramms, welches insbesondere an zentralen Stellschrauben der Rahmenbedingungen für mittelständische Betriebe ansetzt.

mehr...

KOOPERATIONSPARTNER

K6 Medien - Webdesign Dortmund

K6 – Die Werbeagentur
Ihres Vertrauens

Jetzt unverbindliches Angebot anfordern!
E-Mail: info@k6-medien.de

mehr...

KOOPERATIONSPARTNER

MGI

Marion Gaedicke
Immobilien GmbH

Kontaktieren Sie uns.
E-Mail: info@gaedicke-immobilien.de

mehr...

DEUTSCHLAND

Walter Krämer

Prof. Dr. Walter Krämer

„Nur eine schlechte Nachricht ist eine gute Nachricht“

Bestsellerautor Walter Krämer kritisierte in einem Gespräch mit Janina Schäfer die öffentlich-rechtlichen Medien, weil sie Haltung vermittelten statt seriöser Information. Vielfach werde bei der Berichterstattung sehr schnell klar, „aus welchen Ställen solch ideologisch verbrämten Meldungen die Welt betreten“. Vor allem beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk mit 21 TV-Sendern und 73 Radio-Sendern sei festzustellen, „dass die dort Herrschenden den Anspruch ableiten, das Volk politisch missionieren beziehungsweise erziehen zu müssen“.

mehr...

DEUTSCHLAND

Delegiertenkonferenz BDS/BVMU

Saskia Ludwig

Kernenergie – „Fehlentscheidung revidieren“

In einem Gespräch mit Anita Schäfer bedauerte die CDU-Politikerin Saskia Ludwig, dass die FDP innerhalb der Ampelkoalition nicht die Kraft gehabt habe, die Merkel’sche Fehlentscheidung zum Ausstieg aus der Atomenergie zu revidieren, zumal die EU die Kernenergie inzwischen als grüne Energie bezeichne und auch die finnischen Grünen die Atomenergie als grüne Energie klassifizierten. Kernreaktoren der neuesten Generation verfügten über eine Technologie die die klimafreundlichste Energie produzierten.

mehr...

DIE ANDERE MEINUNG

Thomas Brügmann

Thomas Brügmann

Kolumnen des Präsidenten

Diplom-Ökonom Thomas Brügmann ist Herausgeber eines Hintergrundinformationsdienstes und Inhaber des Verlages „Arbeit und Wirtschaft“. Seit November 2020 ist Thomas Brügmann Präsident des BDS NRW und der Bundesvereinigung mittelständischer Unternehmer.

mehr...

DEUTSCHLAND

Delegiertenkonferenz BDS/BVMU

Carl-Julius Cronenberg

Bürger auf möglichen Wohlstandsverlust einstimmen

In einem Gespräch mit Janina Schäfer prognostizierte der FDP-Spitzenpolitiker Carl-Julius Cronenberg für die nächsten Jahre eine dauerhafte und starke Inflationsentwicklung. Die exorbitante Steigerung der Inflationsrate, die vor allem dem Ukraine-Krieg geschuldet sei, werde zu einem erheblichen Wohlstandsverlust führen, weil der Staat nicht alle Belastungen ausgleichen könne. Allerdings werde es mit Sicherheit Unterstützungsleistungen geben, so Cronenberg.

mehr...

DS-Literatur

DS-Literatur

In Kooperation mit
Verlag Arbeit und Wirschaft

mehr...

KOOPERATIONSPARTNER

Deutsch-Ungarische Gesellschaft

Völkerverständigung

27 Jahre im Einsatz für die deutsch-ungarische Freundschaft

Die gemeinnützige, überparteiliche Deutsch-Ungarische Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland e. V. ist im Jahr 1994 gegründet worden und fördert seitdem den Aufbau von freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und Ungarn auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem und wissenschaftlichem Gebiet. Der DUG gehören mehr als 400 unmittelbare Mitglieder aus Deutschland, Ungarn, Österreich und der Schweiz an, darunter zahlreiche Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Präsident der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft ist der frühere NRW-Landtagsvize­prä­sident Dr. Gerhard Papke.

mehr...

KOOPERATIONSPARTNER


Schrader & Trojan
GmbH & Co. KG

● MOBILFUNK ● FESTNETZ ● CLOUD
● TELEMATIK ● CONSULTING
E-Mail: info@schrader-trojan.de

mehr...

NEUE DIENSTLEISTUNG/NEUES RAHMENABKOMMEN

MasterCard Gold zum Nulltarif - Exklusiver Service für BDS-/BVMU-Mitglieder

MasterCard Gold exklusiv für BDS Mitglieder

BDS- und BVMU-Mitglieder können eine MasterCard Gold als Verbandskreditkarte mit besonderen Vorteilen gebührenfrei nutzen. Alle BDS- und BVMU-Mitglieder und deren Partner können mit der neuen Verbandskreditkarte ab sofort weltweit bargeldlos und ohne gebühren bezahlen. Neben dem Wegfall der vielfach üblichen Auslandszuschläge gibt es zahlreiche weitere Nutzungsvorteile, insbesondere durch Rabatte beim Kauf von Neuwagen und durch kostenfreie Versicherungen für die mit der Karte bezahlte Reisen.

Die Vorteile der Verbandskreditkarte im Einzelnen:

  • Keine Jahresgebühr (dauerhaft)
  • Keine Auslandseinsatzgebühr (weltweit)
  • Keine Gebühr für Bargeldabhebungen
    • Zinsberechnung 1,73 % p. M. (Bezugsdatum - Rechnungsausgleich) von der Bargeldsumme
    • Bargeld ebenfalls ohne Auslandseinsatzgebühr
  • Lastschrifteinzug und Überweisungsverfahren werden angeboten.
  • Kostenfreie Partnerkarten zu den gleichen Konditionen wie die Verbandskarte
  • Zugang zu 35 Millionen Akzeptanzstellen & >2 Millionen Bankautomaten/Schaltern weltweit
  • Bestehende Girokontoverbindung (nur Privatkonto, kein Geschäftskonto) kann genutzt werden. Es muss kein Konto beim Herausgeber der Karte eröffnet werden
  • Karteninhaber erhält Anfang des Monats seine Rechnung über alle getätigten Ausgaben des Vormonats. Er hat bis zum 20. des Monats Zeit den Rechnungsbetrag zu überweisen. Es entstehen keine Zinskosten für das Zahlungsziel
  • Kostenlose Reiseversicherung, Reisekrankenversicherung und Rücktransport, Unfallversicherung, Reiserücktrittskostenversicherung für mit der Karte bezahlte Reisen
  • weitere Details erfahren

Auskünfte erhalten Sie durch den zuständigen Repräsentanten der Advanzia Bank John Kames, Telefon: 06432-9369860, E-Mail: john.kames@t-online.de

WIRTSCHAFT UND MITTELSTAND

Frank-Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier

Investitionen stimulieren

Frank-Walter Steinmeier empfing Vertreter des BDS-Präsidiums zu einem ersten Gedankenaustausch in seinem Berliner Büro. Steinmeier kündigte ein Programm für Innovationen an. Mit Steuergutschriften sollen demnach Investitionen in die Forschung stimuliert werden.

mehr...

DEUTSCHLAND

Arnold Vaatz

Arnold Vaatz

Beeindruckende Philippika

Der Rückblick des DDR-Bürgerechtlers und langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion anlässlich des Parteitages der CDU in Dresden kommt einem politischen Vermächtnis gleich. Vaatz’ Analyse ist mehr als nur eine deutliche Kritik an der Ära Merkel, sie ist ein unmissverständlicher Weckruf an die Adresse der Union.

mehr...

DEUTSCHLAND

Sylvia Pantel

Sylvia Pantel

Eine vernehmbare Stimme gegen den Mainstream

Als Sprecherin des Berliner Kreises steht Sylvia Pantel (hier im Gespräch mit Janina Schäfer) einem Netzwerk konservatier Abgeordneter und Mandatsträger vor. Auch im CDU-Parteivorstand wird inzwischen mit großer Aufmerksamkeit registriert, dass Politiker wie Sylvia Pantel immer mehr Unterstützung durch die Bildung von konservativen Gesprächskreisen in ganz Deutschland erfahren.

mehr...

DEUTSCHLAND

Interview mit Sylvia Pantel

 Interview 

„Die EU verkommt zur Transferunion“

In einem Gespräch mit Joachim Schäfer kritisiert die streitbare CDU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel, dass deutsche Steuerzahler für wirtschaftspolitische Verfehlungen anderer Länder gerade stehen sollen.

mehr...

DEUTSCHLAND

Christian Lindner

Christian Lindner

Beschränkungen durch klare Vorgaben ersetzen

Der FDP-Frontmann Christian Lindner kritisiert inzwischen den Kurs der Bundeskanzlerin bei der Bewältigung der Corona-Epidemie. Sein Credo: Der Staat muss begründen warum er die Freiheit seiner Bürger eingeschränken will – nicht umgekehrt. Deshalb müsse der Sicherheitslogik der Kanzlerin eine kritische und laute Stimme der Freiheit entgegen gesetzt werden, betonte Lindner in einem Gespräch mit BDS-Hauptgeschäftsführer Joachim Schäfer.

mehr...

ANZEIGE

Kayser Immo

Kayser Immobilien

Attraktive und hochwertige Ferienwohnungen
und Immobilienangebote
E-Mail: E-Mail: service@kayser-norddeich.de

mehr...

DEUTSCHLAND

Hans-Georg Maaßen

Hans-Georg Maaßen

„Wer rausgeht, kann nicht mitwirken“

Hans-Georg Maaßen will den CDU-Mitgliedern eine Stimme geben, die mit dem bisherigen Kurs der Union nicht einverstanden sind. Dabei gehe es in erster Linie um Sachthemen wie Migration, die Corona-Bekämpfungspolitik, die Klimapolitik sowie Medien- und Meinungsfreiheit, erläuterte der frühere Verfassungsschutz­präsident in einem Gespräch mit Janina Schäfer die Position der WerteUnion.

mehr...

DEUTSCHLAND

Interview mit Sylvia Pantel

 Portrait 

Abruptes Karriereende

Hans-Georg Maaßens Karriere als Verfassungs­schutz­präsident endete abrupt, als er der Bundeskanzlerin dahingehend wider­sprach, dass es nach seinen Erkenntnissen nicht zu „Hetzjagden“ auf ausländisch aussehende Menschen in Chemnitz gekommen sei.

mehr...

DEUTSCHLAND

Wolfgang Kubicki

Wolfgang Kubicki

Fortschritt nur durch Innovation

CO2-Debatte: FDP-Vize Wolfgang Kubicki warnt vor Alarmismus und Rigorismus und plädiert für Augenmaß und Anpassungsfähigkeit sowie für die Überschaubarkeit von zeitlichen Abläufen, um die Treibhausgase deutlich zu reduzieren.
So müsse über die Produktion alternativer Kraftstoffe nachgedacht werden. Stichwort: Synthetisches Kerosin.

mehr...

KOOPERATIONSPARTNER

Schrader_Trojan

Santos
Nutzen Sie die einzigartigen Dienstleistungen der ProtectMe Card.

mehr...

DEUTSCHLAND

Dr. Carsten Brodesser

Carsten Brodesser

Demokratie wieder neu erklären

In einem Gespräch mit BDS-Präsident Hans-Peter Murmann und Axel Hülsebusch (LV BDS Berlin) warnte CDU-Finanzexperte Dr. Carsten Brodesser (Mi.) vor einer für ihn bedenklichen Entwicklung. Die Demokratie werde vielfach für selbstverständlich erachtet und damit gefährdet. Deshalb müsse Demokratie immer wieder neu erklärt werden.

mehr...

DEUTSCHLAND

Prof. Fritz Vahrenholt

Prof. Fritz Vahrenholt

Ukraine-Krieg/Energiewende

Der Ukraine-Krieg rückt die verursachte Abhängigkeit von russischen Gas- und Ölexporten in den Mittelpunkt der energiepolitischen Debatte.

mehr...

DEUTSCHLAND

Frank Schäffler

Demokratie lebt
vom Wechsel

Forderung: Amtszeit von Bundeskanzlern auf maximal
10 Jahre beschränken.

mehr...

DEUTSCHLAND

Carl-Julius Cronenberg

Carl-Julius Cronenberg

Gefährlicher Irrweg

FDP-MdB Carl-Julius Cronenberg warnt im Gespräch mit Janina Schäfer vor neuer Staatsgläubigkeit und hält die Grenzwerte beim Stickstoffdioxyd für willkürlich.

mehr...

DEUTSCHLAND

Axel Fischer

Knallhart und politisch unkorrekt

Eine Million Elektroautos? „Ein Hirngespinst!“
CDU-MdB hält Merkels Planvorgabe für unrealistisch.

mehr...

DEUTSCHLAND

Marco Buschmann

Marco Buschmann

Ziel: Verkrustete Strukturen der „GroKo Brüssel“ aufbrechen

Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion Marco Buschmann kritisiert, dass sich die
EU-Kommission vielfach in „Kleinkram“ einmische und dabei die überlebensnotwendigen großen Fragen vernachlässige.

mehr...

DEUTSCHLAND

Jens Spahn

Die Mittelschicht entlasten

CDU-Spitzenpolitiker sieht begrenzten Spielraum für Steuersenkungen und will erfolgreiche Finanzpolitik fortsetzen – Kritik an Steuerplänen der SPD: „Der Partei gehe es um Steuererhöhungen auf breiter Front.“

mehr...

DEUTSCHLAND

Hans-Peter Friedrich

„Wir brauchen keine CDU, die die Flanke nach rechts öffnet“

In einem Gespräch mit den BDS-Vertretern Hans-Peter Murmann und Joachim Schäfer begründete der ehemalige Innenminister seine kritische Haltung gegenüber der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und nahm Stellung zu der Frage, ob über eine Million Migranten kulturell zu integrieren sind.

mehr...

DEUTSCHLAND

Prof. Walter Krämer

Euro-Rettung:
„Schrecken ohne Ende“

Walter Krämer befürchtet bei deutschen Auslands­forderungen Ausfälle im dreistelligen Milliardenbereich.

mehr...

DEUTSCHLAND

Peter Ramsauer

Peter Ramsauer

Plädoyer für die Freiheit des Wortes

Ex-Bundesminister und CSU-Spitzenpolitiker Peter Ramsauer zur EU-Sanktionspolitik, zum Mindestlohngesetz, zu den Kosten der Flüchtlingsproblematik und zum Umgang mit der AfD.

mehr...

EUROPA

Hermann Winkler

Ein unangepasster Querdenker

Der CDU-Europaabgeordnete Hermann Winkler gehört zu den Politikern innerhalb der EVP, die offen die Arbeitsweise der EU-Kommission kritisieren, weil diese oftmals zum Selbstzweck mutiert sei und so die Interessen der europäischen Bürger aus dem Auge verloren habe. Über seine Schwerpunkte einer effizienten Europapolitik sprach Hermann Winkler mit den BDS-Vertretern Hans-Peter Murmann, Andreas Gruschovnik und Joachim Schäfer.

mehr...

DEUTSCHLAND

Ernst Schwanhold

Eine Medaille: Chancengerechtigkeit und Leistungsgerechtigkeit

SPD-Urgestein vermisst optimistischen Zukunftsentwurf:
„Leider hat die SPD in ihren Führungsgremien unter Gerechtigkeit nur Umverteilung verstanden, weil sie sich
nie mit der Agenda 2010 ausgesöhnt hat.“

mehr...

DEUTSCHLAND

Veronika Bellmann

Die Widerspenstige
aus Freiberg

Verfassungsbeschwerde gegen den
EU-Eigenmittelbeschluss:
CDU-Abgeordnete Veronika Bellmann
bürstet erneut gegen den Strich.

mehr...

DEUTSCHLAND

Jürgen Aretz

„Glaubwürdigkeit der Politik
wird untergraben“

Staatssekretär a.D. Jürgen Aretz hält den nur
teilweisen Abbau des Solidaritätsbeitrages
für verfassungswidrig.

mehr...

VOLKSPARTEIEN

Ernst Schwanhold & Christean Wagner

Verlorener Markenkern
der Volksparteien

Die Ex-Minister Ernst Schwanhold und Christean Wagner befürchten Weimarer Verhältnisse und beklagen ein Glaubwürdigkeitsproblem bei SPD und CDU.

mehr...

WIRTSCHAFT UND MITTELSTAND

Sigmar Gabriel - Privates Kapital mobilisieren

Sigmar Gabriel

Privates Kapital mobilisieren

Für Sigmar Gabriel sind künftige Infrastrukturmaßnahmen keinesfalls allein aus Steuermitteln zu stemmen. Deshalb müssten viele notwendige Projekte und Sanierungsmaßnahmen durch privates Kapital finanziert werden, damit der wirtschaftliche Erfolg Deutschlands nicht in Gefahr gerate.

mehr...

MINDESTLOHN

Sabine

Sabine Poschmann

„Generation Praktikum“ einen Riegel vorschieben

SPD-Mittelstandsbeauftragte Sabine Poschmann verteidigt Dokumentations- und Meldepflichten – Korrekturen nach Praxistest möglich.

mehr...

KOOPERATIONSPARTNER

Redko

BDS-Sonderkonditionen

mehr...

WIRTSCHAFT UND MITTELSTAND

Alexander Dobrindt

Alexander Dobrindt

Mitsprache der Länder bei Erbschaftssteuer

Die CSU will die Gesetzgebung bei der Erbschaftssteuer ändern. Künftig sollen die Länder – und nicht mehr der Bund – über die Höhe der Erbschaftssteuersätze selbst entscheiden. Allerdings heiße das nicht, die Steuerpolitik als Standortpolitik einsetzen zu wollen, so Alexander Dobrindt in einem Gespräch mit den BDS-Vertretern Günther Hieber und Hans-Peter Murmann. Man beabsichtige vielmehr, in einen Steuerwettbewerb der Länder untereinander einzutreten.

mehr...

WIRTSCHAFT UND MITTELSTAND

Spagat zwischen Investitionen und Haushaltskonsolidierung

Olaf Scholz

Spagat zwischen Investitionen und Haushaltskonsolidierung

Die exorbitant hohe Staatsverschuldung in Deutschland führt nach Worten des stellvertretenden SPD-Vorsitzenden und Hamburgs Ersten Burgermeister dazu, dass es keine Spielräume dafür gibt, den sogenannten Mittelstandsbauch zu begradigen.

mehr...

PORTRÄT

Carsten Linnemann

Flüchtlingskrise überlagert wichtige Themen

In der Flüchtlingsfrage setzt der Paderborner Bundestags­abgeordnete und stellv. CDU-Fraktionsvorsitzende andere Akzente als die Parteispitze.

mehr...

DEUTSCHLAND

Andreas Scheuer

Andreas Scheuer

„Abstieg für Deutschland“

Nach Ansicht von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer gefährdet die AfD den Standort Deutschland. Zugleich warnte er die AfD-Sympathisanten aus dem Bereich Wirtschaft und Mittelstand, „auf die Rattenfängerei der AfD hereinzufallen“.

mehr...

KOLUMNE

Dr. Hugo Müller-Vogg

„Gutmensch“ –
Unwort des Jahres

Eine von niemandem gewählte oder irgendwie legitimierte Jury hat sich als Sprachpolizei etabliert.

mehr...

DEUTSCHLAND

Walter Krämer

Prof. Walter Krämer

Spektakulärer Aufruf: Protest gegen „Gender-Gaga“

Mit einem spektakulären Aufruf, der die Grundlage für eine offizielle Petition bietet, hat der Verein Deutsche Sprache „Schluss mit dem Gender-Unfug!“ gefordert und damit die Methoden für eine geschlechtergerechte Sprache aufs Korn ge­nommen. Die Initiative des VDS schlug ein wie eine Bombe. Innerhalb kürzester Zeit unterzeichneten über 40.000 User den Aufruf.

mehr...

KOLUMNE

Friedhelm Ost

Geopolitische Orientierung

„Der grausame Krieg, den Putin gegen die Ukraine seit Ende Februar führt, hat die Politik und Wirtschaft im Westen kalt erwischt und zu einer Neuorientierung getrieben.“

mehr...

DS-Literatur

Wolfgang Bosbach

Kernaussagen zu seinem Verhältnis zur CDU

"Ich kann in wichtigen Punkten der CDU nicht mehr folgen." Wie der CDU Poliker seinen Rückzug aus der Politik im Gespräch mit Hugo Müller-Vogg begründet.

mehr...

WIRTSCHAFT UND MITTELSTAND

Delegiertenkonferenz BDS/BVMU

Delegiertenkonferenz

Allen Widerständen und Unwägbarkeiten getrotzt

Feuertaufe bestanden: Neuer BDS-/BVMU-Präsident Thomas Brügmann legt erfolgreichen Geschäftsbericht vor und lobt solide Finanzpolitik der Geschäftsführung – Gastreferent Dr. Hans-Georg Maaßen begeistert mit einer mitreißenden Rede und einer glasklaren Analyse der politischen Lage seine Zuhörer.

mehr...

Regionaler Ansprechpartner

Werner Ehrhardt

Werner Ehrhardt

Schwerpunkte:
Recht & Mittelstand
• Unternehmensführung + Strategie
• Recht + Compliance
• Unternehmensnachfolge + M&A
• Restrukturierung + Sanierung
• Personal

Telefon: 0231 / 91 28 08 2
E-Mail: w.ehrhardt@bvmu.de

BVMU-Repräsentanz München

Marion Gaedicke

Marion Gaedicke

Marion Gaedicke Immobilien GmbH
Elsenheimerstraße 47a,
80687 München
info@gaedicke-immobilien.de
www.gaedicke-immobilien.de
 
 

Telefon: 089 / 71 04 80 31
E-Mail: gaedicke@gaedicke-immobilien.de mehr...

INTERNES

Neuer (kostenfreier) Service für Besucher der BDS-Homepage

Navigation durch die Landschaft von Risiko und Vorsorge

mehr...
ProtectMe Card

SANTOS

Nutzen Sie die einzigartigen Dienstleistungen der
ProtectMe Card.

mehr...

.

Hilfe zum Login

Hier erhalten Sie Hilfe, wie Sie sich als Mitglied in unserem internen Bereich registrieren können

mehr...

Versicherungen

BDS-Mitgliederservice
Sonderkonzepte - exklusiv für Mitglieder

mehr...

Neuer Service

Exklusiv für BDS- und BVMU-Mitglieder:
MasterCard Gold zum Nulltarif

mehr...

ERFOLGREICH MIT UNS WERBEN